Kreativ-Folien und Stencil-Technik

Kreativ-Folien und Stencil-Technik

Wir bieten Ihnen einen Klassensatz (30 Stück) an hochwertigen klaren oder farbigen Folien. Die Maße betragen: 21 cm x 31 cm. Die Folien sind Dank ihrer Dicke leicht zu bearbeiten und dennoch stabil. Daher eignen sie sich gut für die Verwendung z.B. im Kunstunterricht. Die Anwendung der Stencil-Technik (Schablonen-Technik) und plastisches Formen durch Erwärmen und Tiefziehen sind mögliche kreative Einsatzgebiete.

  • Maße: 21 cm x 31 cm
  • Preis: ab 10,45 € (Pckg. mit 10 Stk.)
  • Versand: 3,- €

drei Folien in verscheidenen Farben für Stencil-Technik oder andere kreative Einsatzmöglichkeiten
unsere Folien in verschiedenen Farben

Anleitung Stencil-Technik

In der Stencil-Technik ist das zentrale Utensil die Schablone (engl.: stencil). Die Schablone stellt ein Negativbild des eigentlichen Bildes dar und wird genutzt, um mit Farbe an Wände oder auf Papier ein vereinfachtes Positiv des Bildes zu erhalten. Diese Technik findet große Anwendung im Bereich der Street Art, u.a da Bilder leicht reproduziert werden können und ihre Anbringung aufgrund der zuvor angefertigten Folie schnell gelingt.

Im Folgenden möchten wir Ihnen eine kleine Anleitung geben, wie Sie diese Technik selber anwenden können.

Benötigte Hilfsmittel:

  • Bild als Vorlage
  • Folie
  • festes Papier
  • Folienstift
  • Cuttermesser
  • Schneideunterlage
  • Klebeband, besser: Washi-Tape
  • Tempera-Farbe o.ä.

1. Bild aussuchen

Suchen Sie sich zunächst ein Bild aus, das Sie für die Stencil-Technik nutzen möchten. Es bieten sich Bilder an, die kaum Schattenwurf haben (sofern es nicht als künstlerisches Mittel gewünscht wird) und wenig Details aufweisen.

2. Bild bearbeiten

Vergrößern bzw. verkleinern Sie das Bild auf die gewünschte Größe. Zum Arbeiten benötigen Sie ein Schwarz-Weiß-Bild.

Sie haben die Möglichkeit das Bild einfach schwarz-weiß zu kopieren. In diesem Fall zeichnen Sie selber die schwarzen Flächen (mit einem Edding o.Ä.) nach und kennzeichnen die Flächen, die weiß bleiben sollen.

Einfacher ist es, die Stencil-Technik mit digitalisierten Bildern anzuwenden, die Sie in einem Bildbearbeitungsprogramm wie Photoshop oder GIMP (kostenlose Version) nach Ihren Wünschen bearbeiten können. Durch den Einsatz des Tools „Schwellenwert“ erhalten Sie ein Schwarz-Weiß-Bild. Probieren Sie ruhig mit den unterschiedlichen Werten herum, bis Sie ihr Wunschbild erhalten haben und drucken Sie dieses aus.

Berabeitngs des digitalen Bildes in Gimp
In Gimp: Farben-Schwellwert auswählen
Schwellwert des Bildes einstellen
Schwellwert individuell einstellen

Beachten Sie, dass entweder alle weißen oder alle schwarzen Flächen miteinander verbunden sein müssen und die jeweils anders farbigen Flächen ausgeschnitten werden. Alle Flächen, die nicht ausgeschnitten werden sollen und nicht mit anderen Flächen verbunden sind, sollten sie nachträglich verbinden oder einfärben.

Achten Sie auch darauf, dass das Bild bei Ihren ersten Versuchen nicht zu komplex ist, damit Sie leichter mit diesem arbeiten können.

fertiges Bild nach der Bearbeitung
Fertig bearbeitetes digitales Bild

3. Nachzeichnen

Befestigen Sie nun das ausgedruckte Bild auf der Arbeitsunterlage, sodass es nicht verrutscht, und legen Sie auf dieses die Folie. Befestigen Sie auch diese. Zum Befestigen nutzen Sie am besten Washi-Tape, da dieses das Papier nicht zerstört beim Ablösen.

Zeichnen Sie mit einem Folienstift alle Grenzen zwischen schwarzen und weißen Flächen nach. Vergessen Sie nicht, dass alle Flächen, die nicht ausgeschnitten werden, verbunden sein müssen.

Die Konturen wurden mit einem roten Folienstift auf die Folie übertragen
Die Kanten der schwarzen Flächen wurden auf die Folie übertragen

4. Ausschneiden

Schneiden Sie entlang der Linien mit einem Cuttermesser und lösen Sie die ausgeschnittenen Teile vorsichtig heraus. Unsere Folie bietet den Vorteil, dass sie nicht leicht einreißt, sollte aber dennoch mit Vorsicht behandelt werden.

Die später einzufärbenden Bereiche wurde weggeschnitten

5. Einfärben

Die fertig ausgeschnittene Schablone legen Sie nun auf ihr Wunschpapier. Nutzen Sie nicht allzu flüssige Farbe (es eignet sich z.B. Tempera-Farbe) und tupfen Sie die Farbe mit einem Schwamm auf.

ein erstes fertiges Produkt
und fertig: Die Folie wurde genutzt, um das Bild auf Papier zu übertragen

Seien Sie an dieser Stelle kreativ und variieren Sie zwischen den Farben, dem Papier und den Utensilien zum Einfärben. Sie können unsere Folie mehrmals verwenden, sollten aber darauf achten, dass die Farbe auf der Folie bereits getrocknet ist und es nicht zum Verschmieren kommt.

Andere Schablone, anderes Bild.
Mit der Stencil-Technik lassen sich unterschiedliche Motive aus dem gleichen Bild erzeugen

Die geeigneten Folien

Die durchsichtige Folie gibt Ihnen die Möglichkeit, verschiedene Motive auf einer Folie zu kombinieren oder auch erst beim Druck Motive von verschiedenen Folien auf ein Blatt zu drucken.  Dadurch ergeben sich viele verschiedene inhaltliche Gestaltungsmöglichkeiten, z.B. Selbstporträts mit ambivalenten Themen, zusammengesetzte Darstellung zu aktuellen Themen wie z.B. Umweltverschmutzung.

Mit unseren durchsichtigen Folien ist die Durchführung der Stencil-Technik ganz einfach, da sie leicht mit dem Cuttermesser zu bearbeiten sind und dabei dennoch nicht einreißen. Unsere Folien sind stabil, sodass Sie Ihre Schablone mehrmals nutzen und verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten ausprobieren können. Sie können die Folie vor der Wiederverwendung auch vorsichtig abwaschen.

Unsere Folien sind aus mindestens 80 % recyceltem Material.