Arbeit mit Projekten für Face Shields

Neue Möglichkeiten mit PET-A Folien Verkauf

Bereits in unserem letzten Beitrag haben wir euch über die Einschränkungen und Veränderungen informiert, die wir aufgrund der aktuellen Situation rund um Corona zu bewältigen haben. Eine Veränderung stach dort im Besonderen heraus: Seit dem 20. März konnten wir einen azyklischen Anstieg in der Nachfrage nach PET-A Folien für den DIY-Projekte verzeichnen. Das hat uns einen ganz neuen Verkaufsbereich eröffnet, über den wir euch heute ausführlicher informieren möchten.

Wozu kann man solche PET-A Folien eigentlich verwenden?

Durch unseren Verkauf unterstützen wir Leute aus allen möglichen Branchen bei der Herstellung von Trennwänden und Sichtbereichen (beispielsweise für Arztpraxen). Aber auch bei der Herstellung von Visieren für Schutzmasken (sogenannte Face-Shields). Da die Einsatzmöglichkeiten vielfältig und von den jeweiligen Arbeitsbereichen unserer Kunden abhängig sind, haben wir immer mehr Anfragen nach individuell zugeschnittenen Produkten. Um den verschiedenen Wünschen gerecht zu werden, mussten auch wir uns Gedanken über eine Anpassung der Produktion machen.

Zusammenarbeit mit unseren Partnern

Um im größeren Stil Visierfolien anbieten zu können, haben wir uns mit einem unserer Zulieferer zusammengetan und begonnen Folien zu stanzen. So bieten wir mittlerweile Folien als Universal-Versionen für die gängigsten 3D-Drucker sowie eine speziell für Face Shields von Prusa ausgelegte Version an. Die Herstellung von Face-Shields ist somit für unsere Kunden enorm vereinfacht worden.

Es haben sich schnell Zusammenarbeiten ergeben mit Anbietern aus verschiedenen Bereichen, die ebenfalls einen positiven Beitrag zur aktuellen Situation leisten wollen. Zum Beispiel beliefern wir Igus GmbH, einen großen Produzenten für Maschinenbauteile. Igus GmbH arbeitet derzeit an einem Projekt zur Unterstützung von Schulen mit 140.000 Face Shields. Auch eine größere NGO-Gruppe aus Zweibrücken ist bei der Herstellung von Face-Shields für Ärzte, Feuerwehr und andere Berufsgruppen beteiligt. Wir sind daher stolz, mit unserer Arbeit einen wichtigen Teil leisten zu können, um andere Menschen bei ihrer Tätigkeit zu unterstützen.

Neues Projekt und neue Website

Mit dem Verkauf von PET-A Folie können wir uns nun im Plastikfolienbereich positionieren. Das stellt für uns ein neues Projekt dar, welches wir mit vollem Tatendrang angehen. Wir haben daher eine neue Website www.ppe-solutions.eu für „Private Protective Equipment“ online gestellt. Diese ist aus der Idee der DIY-Produktion von Face Shields heraus entstanden. Die Seite befindet sich zwar noch im Aufbau, aber ihr könnt euch dort bereits jetzt informieren: In kleinen Beiträgen zeigen wir euch, was Leute schon alles mit unseren Folien geschaffen haben und welche Projekte bereits etabliert sind.

Bleibt dran, hier wird in Zukunft noch mehr folgen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.